Mittwoch, 2. März 2016

Ist es möglich direkt auf die esb Fliesen zu verlegen? Aktuell setzen wir Sperrholz ein.


In der Praxis ist es zum Teil verbreitet das Fliesen direkt auf Spanplatten/ Holzwerkstoffplatten Untergründe auf Böden und an Wände geklebt werden. Diese Vorgehensweise ist allerdings nicht ganz ohne Risiko.

Holzwerkstoffplatten allgemein, egal ob esb, Spanplatte, OSB, aber auch bei Sperrholz neigen die Platten dazu bei Luftfeuchteänderung die Holzfeuchte zu ändern, und somit auch in Länge und Breite zu Quellen oder zu Schwinden.

Diese Längenänderung liegt bei der esb Platte bei ca. 0,025% Längenänderung je % Holzfeuchteänderung und bei Sperrholz liegt der Wert nach DIN 1052 bei 0,02 /%.

Die Holzausgleichsfeuchte der Platte erreicht bei verschiedenen Klima unterschiedliche Werte

Zum Beispiel: 

Klima 20/30                        ca. 6% Holzausgleichsfeuchte
Klima 20/65                        ca. 11% Holzausgleichsfeuchte
Klima 20/80                        ca. 16% Holzausgleichsfeuchte

Die hierdurch hervorgerufenen Längenänderungen der Platte müssen durch Kleber, Fliesen und Fugenmaterial aufgefangen werden. Gelingt dies nicht, dann kann es zu Rissen in Platte oder Fuge kommen, oder auch zum Abplatzen der Platten von Wand oder Boden.

Schlussfolgerung:

Es ist prinzipiell möglich Fliesen auf Spanplatten zu kleben!

Wir empfehlen allerdings die Verwendung einer Entkopplungsmatte (diese wird von diversen Herstellern angeboten), welche die Längenänderungen der Platte aufnehmen kann.

Hierdurch werden Schäden durch Spannungen in dem Fliesenbelag vermieden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen