Dienstag, 25. August 2020

Mit Modular Haus & esb PLUS sich eine kleine Trauminsel schaffen


Das sagte sich auch Susanne P. aus dem Taunus und erfüllte sich ein kleines Stück Freiheit mit einem Holzbau in moderner Modulbauweise.






Wohlüberlegt sondierte sie vorher den Markt und fand mit Modular Haus ein solides Unternehmen, welches über langjährige Erfahrung im Fachwerkhaus verfügt und diese in nachhaltig ökologische Modul-Hauskonstruktionen einbrachte.

Zuvor informierte sie sich dazu über die Zukunft des Holzbaus, welche gerade zu Zeiten des Klimawandels wachsende Bedeutung findet. Sie studierte die moderne Modulbauweise, der Zukunftsforscher und Städteplaner allergrößte Bedeutung bemessen. So ist diese Bauweise auch im Wohnbau inzwischen zu einem großen Thema geworden. Steigende Grundstückspreise, explodierende Baukosten und ständig neue Bauvorschriften machen Bauvorhaben in konventioneller Bauweise oft nicht mehr realisierbar. Mit Modulbauten kann auch auf gepachteten Flächen gebaut werden und wenn sich das Leben verändert, ist das Haus ohne Probleme umzusetzen oder kann verkauft werden, ohne am Grundstück zu hängen.

Die Kombination Holz in der Modulbauweise waren schlagende Argumente für die Baupläne von Susanne P.

Bei Modular Haus fand sie hierbei eine zimmermannsmäßige Fachwerkkonstruktion in schwerer, massiver Bauart mit aufwendiger Verarbeitung und viel Liebe zum Detail. Die Felder werden in Holz-Rahmen-Bauweise ausgeführt. Hinzu kommt noch eine ausgeklügelte Energiesystemtechnik. Als ladefertige Module werden die Teile auf die Baustelle geliefert und müssen dort nur noch zusammenmontiert werden. Ein anderer Aspekt bei Modular Haus war der Einsatz von emissionsarmen Holzwerkstoffen aus der Herstellung der rheinland-pfälzischen elka-Holzwerke, welche insbesondere die gesundheitlichen Aspekte der Innenraumluftqualität in der Bauweise berücksichtigen. Ein gesundes Raumklima ist für das Wohlbefinden entscheidend, verbringt der moderne Mensch 90% seiner Zeit in Innenräumen. Je nach Alter und Aktivität atmet er pro Tag 12-24kg an Luftmasse ein. Das ist weitaus mehr wie der tägliche Lebensmittel- und Trinkwasserverzehr.


Bei der esb PLUS Platte kommen hierbei von Natur aus VOC-armes Fichtenholz ohne Altholz zum Einsatz. Geringe Formaldehydemissionen, eine frische, helle Oberflächenoptik und die 100%-ige Recyclingfähigkeit sind weitere Vorteile.

Darüber hinaus können die elka Holzwerkstoffe aufgrund der umweltfreundlichen Leime ohne Verwendung von Isocyanaten im Rahmen der Rückbaubarkeit von Bauteilen, bei einem Umbau oder Abbruch wieder ausgebaut, wiederverwertet werden & sind recyclingfreundlich!


Als ökologischer Vorreiter bieten die elka-Holzwerke mit ihren Markenprodukten schon jahrzehntelang einen überdurchschnittlichen Qualitätsstandard & setzen sich für gesunde zukunftweisende Holzwerkstoffe ein. Umfangreiche Forschungsbemühungen begleiten diese Aktivitäten in Zusammenarbeit mit den Kunden.
Die esb PLUS wurde als wegbereitende Holzwerkstoffplatte mit dem internationalen Innovationspreis des ICONIC Award 2017 (Kategorie Winner) gewürdigt sowie mit dem Materialpreis 2018 in Ökologie.
Garantierte Sicherheit gibt die esb PLUS zudem durch umfangreiche Zertifizierungen

 








Durch den höheren Wohnkomfort und der geringen Betriebskosten ergeben sich für den Eigentümer zudem bessere Vermarktungschancen.
An Hand der zahlreichen Vorteile war die Entscheidung für Susanne P. klar ein Modulhaus zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis zu erwerben.

Die Vorteile lagen bei Modular Haus "auf der Hand":
  • Individuelle Planung (innerhalb der Raster)
  • Hoher Vorfertigungsgrad
  • Rasche Realisierung und kurze Bauphase
  • Das Gebäude bleibt flexibel, demontierbar und wiederverkäuflich
  • Innerhalb weniger Stunden kann das Gebäude erweitert oder reduziert werden
  • Kompakte Bauformen
  • Keine Bodenplatte nötig
  • Unkomplizierter, schneller Innenausbau
  • Verarbeitung bestmöglicher ökologischer Baustoffe
  • Keine Raumluft und Umwelt belastende Stoffe
  • Hoher Wärmeschutz
  • Sorgfältige Winddichtung der Gebäudehülle
  • Hocheffizientes Heizsystem (abgestimmt auf die örtlichen Bedingungen)
  • Niedrige Energiebilanz
  • Minimalste Heizkosten durch hervorrangende Wärmedämmung
  • Minimales finanzielles Risiko durch geringe Baukosten und Wiederverkäuflichkeit
  • Eine nachhaltige und ökologische Hauskonstruktion für ein Leben lang!
Die Realisierungsphase war einfach & unkompliziert. Die erste Bauabnahme erfolgte direkt im Werk und dann ging es zeitnah in die Auslieferung mit dem nächtlichen Sondertransporten in den Taunus. Sensationell sind auch die Lieferzeiten der Häuser mit 2 Monaten.



Der Aufbau der 2 Module von insgesamt 100m² erfolgte an einem Tag und der Innenausbau wurde innerhalb von 5 Arbeitstagen abgeschlossen.

              


Damit war das Haus bezugsfertig uns Susannes Trauminsel perfekt.

Eine Fotolinie zeigt die kleine Dokumentation bis zum Sommer 2019 im Blütenmeer der Natur.

Das ist Entspannung pur vom stressigen Alltag!

            




            

Keine Kommentare:

Kommentar posten