Mittwoch, 25. Januar 2017

esb im Fußbodenbereich – für Siberian Husky „Yuuma“ ein toller Untergrund.

Kundenanfrage von Frau Nickolay: 

wir möchten einen Teil unseres Wohnbereiches - einen halbrunden Anbau - bei dem der Fußboden aus echten alten Holzdielen besteht, für einen jungen Hund/Welpen abtrennen.

Damit der alte Fußboden in diesem Bereich dauerhaft geschont wird, möchten wir strapazierfähige und vor allem Schadstoff- und geruchsfreie Holzplatten darüber legen.

Die Platten konnten wir sehr gut selbst verlegen und haben sie danach mit speichelfestem Hartwachs-Öl behandelt. Unser Holzhändler in der Nähe hat uns hier sehr gut beraten.



1 Kommentar:

  1. Oh mein Gott das ist ja wohl der süßeste Hunde dieser Erde! :) Wir haben uns nun auch für Holzdielen entschieden, damit unser 4-Pfoten-Kumpane herum tollen kann. Unsere Dielen werden nächste Woche von rudda geliefert. Das mit dem Hartwachs-Öl ist ein guter Tipp, da erkundigen wir uns nochmal genauer. Danke dafür! :)

    LG, Jasina

    AntwortenLöschen